WORKSHOPS

Workshop-Referenzen: 

Deutsche Flötengesellschaft, Mozarteum Salzburg, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Universität für Musik und darstellende Kunst Wien, Hochschule Mainz, Akademie der Tonkunst Darmstadt, Internationale Flötentage Staufen, Kloster Michaelstein, Darmstädter Jazzforum, Kulturwerkstatt Frankfurt, Hessische Frauenmusikwoche, Hessischer Landesverband, Beit Jala (Palästina), Musikschulen Viersen, Ingelheim, Sindelfingen, etc.

 

 

2020

 

Seminar: "Wie vermittle ich Jazz- und Popularmusik im Unterricht?"
 

Dieses Seminar wird von der Deutschen Flötengesellschaft veranstaltet.
Am Ende wird von der Flötengesellschaft ein Zertifikat erteilt.

 

Für alle Module sind noch Plätze vorhanden, aber auch schon diverse belegt. Es gibt jeweils 2 Termine pro Modul zur Auswahl.

Modul 1 und 2 

 

8./9. Februar, jeweils von 10-17 Uhr

28./29. März
28.3. von 11-18 Uhr
29.3. von 10-17 Uhr

Modul 3 und 4 
16./17. Mai, jeweils von 10-17 Uhr

24./25. Oktober
24.10. von 11-18 Uhr
25.10. von 10-17 Uhr

Anmeldungen erfolgen über die Deutsche Flötengesellschaft:
floete@floete.net

https://www.floete.net/kontakt/

Für Mitglieder der Flötengesellschaft kostet der Tag 50 Euro, ansonsten 70 Euro.

Seminar: "Wie vermittle ich Jazz- und Popularmusik im Unterricht?"
Das Seminar ist vorwiegend praxisorientiert nach dem Motto "Learning by doing!" und wird mit Theorie unterstützt.
Die einzelnen Module werden jeweils mit Literatur- und Hör-Nachweisen ergänzt.

Modul 1:
-Vorstellung unterschiedlicher Stile aus den Bereichen Jazz, Latin, Funk, Pop/Rock
und deren Merkmale
-Die typische Phrasierung im Jazz und anderen Stilen
-Erste Schritte in die Improvisation

Modul 2:
-Improvisation in der Jazz- und Popularmusik
-Form und Aufbau von Songs, Improvisieren über einfache Songs
-Improvisieren mit Akkord-Tönen, Pentatonik und Blues-Scale, 
Licks und Pattern, Call and Response

Modul 3:
-Vertiefung von Modul 2
-Akkord-Symbole, Akkord-Typen und die dazugehörigen Skalen
-Die II-V-I-Verbindung
-Harmonische Analyse von Songs
-Eine Melodie/ein Solo raushören und nachspielen

Modul 4:
-Der Einsatz von modernen Spieltechniken in der Jazz- und Popularmusik
-Spieltechniken: simultanes Singen und Spielen, Zungen- und Lippen-Pizzicato,
Klangfarben-Triller, Beatboxen, Whistle-Tones, Multiphonics etc.
-Ensemble-Spiel
-Improvisation im Ensemble und Gruppen-Unterricht

 

21.-23.2.2020, für alle Instrumente offen
"Jazz für EinsteigerInnen", Burg Fürsteneck, Eiterfeld, https://www.burg-fuersteneck.de/kursprogramm/musik_und_tanz/jazz_fuer_einsteigerinnen/20-33626/

Einmal mit dem eigenen Instrument neue Wege beschreiten? Der Kurs von Stephanie Wagner, Autorin der 2015 bei Schott erschienenen Jazzflötenschule Play Jazzflute - now!, bietet aufgeschlossenen InstrumentalistInnen die Möglichkeit, eine Einführung in die Improvisation und verschiedene Stile wie Blues, Swing, Latin und Funk zu erhalten. Themen sind typische Phrasierungen, das sogenannte Swing-Feel und wie man das Improvisieren step by step erlernen und üben kann. Der Kurs ist vorrangig praxisorientiert (learning by doing!), bietet aber auch viele theoretische Grundlagen des Jazz an. 2-3 Jahre Spielerfahrung und Notenkenntnisse erforderlich. Inhalte: die typische Jazz-Phrasierung, Einführung in verschiedene Stile des Jazz, Einstieg in verschiedene Improvisationstechniken, zahlreiche praktische Übungen und Tipps.
05. 07.- 11. 07. 2020
"Jazzflöte für EinsteigerInnen", Arosa Kultur, www.arosakultur.ch, Telefon +41 81 353 87 47, info@arosakultur.ch

Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen einen ersten, leichten Einstieg in die Improvisation und verschiedene Stile des Jazz. Stephanie Wagner, Autorin der Jazzflöten-Schule "Play Jazzflute- now!" (Schott Music) vermittelt neues Repertoire, die typische Phrasierung im Jazz und die richtigen Töne beim Improvisieren mit praktischen Beispielen. Moderne Spieltechniken wie gleichzeitiges Singen und Spielen, percussives Spielen auf der Flöte, Klangfarbentriller und Beatboxen werden spielend step by step ausprobiert und erlernt. Das Motto lautet: Spass an Neuem, learning by doing! Themen: -Ensemblespiel -die typische Jazz-Phrasierung erlernen -ein leichter Einstieg in die Improvisation -Einführung in verschiedene Stile des Jazz -moderne Spieltechniken auf der Flöte -zahlreiche praktische Übungen und Tipps.
05.11.-08.11.2020
"Die Querflöte in Jazz und Pop", Musica Viva, Alte Glasschleife, Neunburg vorm Wald, Anmeldung unter: Tel: Fon: +49-(0)6129-502560 oder info@musica-viva.de
https://musica-viva.de/domizile/alte-glasschleife/

Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen einen ersten, leichten Einstieg in die Improvisation und verschiedene Stile des Jazz. Stephanie Wagner, Autorin der Jazzflöten-Schule "Play Jazzflute- now!" (Schott Music) vermittelt neues Repertoire, die typische Phrasierung im Jazz und die richtigen Töne beim Improvisieren mit praktischen Beispielen. Moderne Spieltechniken wie gleichzeitiges Singen und Spielen, percussives Spielen auf der Flöte, Klangfarbentriller und Beatboxen werden spielend step by step ausprobiert und erlernt. Das Motto lautet: Spass an Neuem, learning by doing! Themen: -Ensemblespiel -die typische Jazz-Phrasierung erlernen -ein leichter Einstieg in die Improvisation -Einführung in verschiedene Stile des Jazz -moderne Spieltechniken auf der Flöte -zahlreiche praktische Übungen und Tipps.

 
 
2019
 
Die Flöte im Jazz - Ensemble-Kurs 2019 immer 1x im Monat Freitags von 19:00-21:00 Uhr,
Termine: 30.08./27.09./18.10./29.11./13.12.
 
Dieser fortlaufende Flöten-Kurs bietet die Möglichkeit im Ensemble zu spielen, neue Stücke kennen zu lernen, theoretische Kenntnisse zu erwerben und zu vertiefen, Praxis-orientiert an Stücken zu üben und mal an einem Stück "dran zu bleiben", Rhythmik und Phrasierung zu üben, andere Flötisten/innen kennen zu lernen. Über die Zeit hinweg wird ein Programm/Repertoire erarbeitet.
Jazz-Workshop "Jazz-Standards richtig analysieren", Waggong, Frankfurt
 
23/24.11. 2019, 12-18 Uhr
Modern-Jazz-Ensemble-Workshop
 
Die Musik von Wayne Shorter, Herbie Hancock und Joe Henderson stehen bei diesem Workshop im Vordergrund.
Wir werden die Stücke gemeinsam erarbeiten, Form und Harmonien analysieren, die richtigen Akkorde und Skalen
finden und das Improvisieren sowie das Ensemblespiel üben. Es wird spannend sein die Musik dieser drei tollen Komponisten und Musiker zu erforschen. 
Bei rechtzeitiger Anmeldung (mindestens 2 Wochen vorher) können Noten verschickt werden.

 
Beide Workshops finden in der Kulturwerkstatt "Waggong", Germaniastr. 89, Frankfurt am Main statt.
Info und Anmeldung: www.waggong.de, Tel.: 069 / 46 62 02
 
 
"Grooven im Jazzflöten-Ensemble", WBZ Ingelheim, Anmeldung unter: Tel: (06132) 79003-25 oder musik@wbz-ingelheim.de
09. 03. 2019, 10-17 Uhr
Wie wäre es mit der Flöte einmal andere Wege zu beschreiten und den eigenen Flöten-Horizont zu erweitern? Dieser Workshop bietet für interessierte Querflötenspieler/innen ab 15 Jahren die Möglichkeit gemeinsam mit anderen im Ensemble (auch auf unterschiedlichen Flötengrössen) zu musizieren und verschiedene Stile des Jazz und der Popularmusik, wie z.B. Blues, Latin, Swing, Funk kennen zu lernen. Stephanie Wagner, Autorin der Jazzflöten-Schule Play Jazzflute- now! (Schott Music) vermittelt neues Repertoire und die typische Phrasierung im Jazz. Dabei ist Raum zum Ausprobieren, Improvisieren und für moderne Spieltechniken auf der Flöte. Noten können im Vorfeld verschickt werden. Das Motto lautet: Spass an Neuem, Learning by doing! Schüler/innen, Studierende, Berufsmusiker/innen sind herzlich willkommen. Vorraussetzung sind Beweglichkeit auf dem Instrument und Spielerfahrung von mind. 3 Jahren. Wer Piccolo, Alt-oder Bass-Querflöte spielt kann diese gerne mitbringen.
 
"Jazzflöte für Einsteiger", Deutsche Flötengesellschaft, Schott Mainz, Weihergarten, Anmeldung unter +49 (69) 153258535 oder floete@floete.net
11. 05. 2019, 10-17 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing! Dieser Kurs soll eine Brücke von der Klassik zum Jazz schlagen und ist für alle offen, die diese Musik mögen und in ihr Spiel oder im Unterricht integrieren wollen. Er kann die Neugier und die Lust auf Jazz und Improvisation wecken, und z.B. Lehrkräften Inhalte an die Hand geben, wie sie diese Musik und das Improvisieren im Unterricht vermitteln können.
 
"Jazz für Einsteiger", Kloster Michaelstein, Anmeldung unter Tel: 03944 / 90 30 0 oder kloster-michaelstein@kulturstiftung-st.de
25. 05. 2019, 10-17 Uhr
Einmal mit dem eigenen Instrument neue Wege beschreiten? Der Kurs von Stephanie Wagner, Autorin der 2015 bei Schott erschienenen Jazzflötenschule Play Jazzflute - now!, bietet aufgeschlossenen InstrumentalistInnen die Möglichkeit, eine Einführung in die Improvisation und verschiedene Stile wie Blues, Swing, Latin und Funk zu erhalten. Themen sind typische Phrasierungen, das sogenannte Swing-Feel und wie man das Improvisieren step by step erlernen und üben kann. Der Kurs ist vorrangig praxisorientiert (learning by doing!), bietet aber auch viele theoretische Grundlagen des Jazz an. Ab 12 Jahre. 2-3 Jahre Spielerfahrung und Notenkenntnisse erforderlich. Inhalte: die typische Jazz-Phrasierung, Einführung in verschiedene Stile des Jazz, Einstieg in verschiedene Improvisationstechniken, zahlreiche praktische Übungen und Tipps
 
"Jazzflöte für Einsteiger", Arosa Kultur, www.arosakultur.ch, Telefon +41 81 353 87 47, info@arosakultur.ch
28. 07.- 03. 08. 2019
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen einen ersten, leichten Einstieg in die Improvisation und verschiedene Stile des Jazz. Stephanie Wagner, Autorin der Jazzflöten-Schule "Play Jazzflute- now!" (Schott Music) vermittelt neues Repertoire, die typische Phrasierung im Jazz und die richtigen Töne beim Improvisieren mit praktischen Beispielen. Moderne Spieltechniken wie gleichzeitiges Singen und Spielen, percussives Spielen auf der Flöte, Klangfarbentriller und Beatboxen werden spielend step by step ausprobiert und erlernt. Das Motto lautet: Spass an Neuem, learning by doing! Themen: -Ensemblespiel -die typische Jazz-Phrasierung erlernen -ein leichter Einstieg in die Improvisation -Einführung in verschiedene Stile des Jazz -moderne Spieltechniken auf der Flöte -zahlreiche praktische Übungen und Tipps
 
"Schnupperkurs Jazzflöte", Sommermusikkurse Langenselbold, Anmeldung unter Tel.+49 (0) 6184 802-36
10. 08. 2019, 10-13 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und verschiedene Stile wie Blues, Swing, Latin und Funk zu erhalten. Themen sind die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- das sogenannte Swing-Feel und wie man das Improvisieren step by step erlernen kann. Der Kurs ist praxis-orientiert nach dem Motto: Learning by doing! Schüler/innen, Studenten/innen sowie Lehrkraäfte sind herzlich willkommen.
 
"Jazzflöte für Einsteiger", Kreismusikschule Viersen, Anmeldung unter +49 (0)2162-39-2321 oder musikschule@kreis-viersen.de
21. 09. 2019, 10-17 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing! Dieser Kurs soll eine Brücke von der Klassik zum Jazz schlagen und ist für alle offen, die diese Musik mögen und in ihr Spiel oder im Unterricht integrieren wollen. Er kann die Neugier und die Lust auf Jazz und Improvisation wecken, und z.B. Lehrkräften Inhalte an die Hand geben, wie sie diese Musik und das Improvisieren im Unterricht vermitteln können.
 
"Die Querflöte in Jazz und Pop", Musica Viva, Altes Forsthaus Germerode, Anmeldung unter: Tel: Fon: +49-(0)6129-502560 oder info@musica-viva.de
03.-06.10.2019
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen einen ersten, leichten Einstieg in die Improvisation und verschiedene Stile des Jazz. Stephanie Wagner, Autorin der Jazzflöten-Schule "Play Jazzflute- now!" (Schott Music) vermittelt neues Repertoire, die typische Phrasierung im Jazz und die richtigen Töne beim Improvisieren mit praktischen Beispielen. Moderne Spieltechniken wie gleichzeitiges Singen und Spielen, percussives Spielen auf der Flöte, Klangfarbentriller und Beatboxen werden spielend step by step ausprobiert und erlernt. Das Motto lautet: Spass an Neuem, learning by doing! Themen: -Ensemblespiel -die typische Jazz-Phrasierung erlernen -ein leichter Einstieg in die Improvisation -Einführung in verschiedene Stile des Jazz -moderne Spieltechniken auf der Flöte -zahlreiche praktische Übungen und Tipps
 
"Jazz für Einsteiger", Burg Fürsteneck, Eiterfeld, Anmeldung unter Tel.: 06672 - 9202-19 oder tamoszus@burg-fuersteneck.de
08.- 10.11. 2019, VERLEGT AUF 21.-23.2.2020 !!
Einmal mit dem eigenen Instrument neue Wege beschreiten? Der Kurs von Stephanie Wagner, Autorin der 2015 bei Schott erschienenen Jazzflötenschule Play Jazzflute - now!, bietet aufgeschlossenen InstrumentalistInnen die Möglichkeit, eine Einführung in die Improvisation und verschiedene Stile wie Blues, Swing, Latin und Funk zu erhalten. Themen sind typische Phrasierungen, das sogenannte Swing-Feel und wie man das Improvisieren step by step erlernen und üben kann. Der Kurs ist vorrangig praxisorientiert (learning by doing!), bietet aber auch viele theoretische Grundlagen des Jazz an. 2-3 Jahre Spielerfahrung und Notenkenntnisse erforderlich. Inhalte: die typische Jazz-Phrasierung, Einführung in verschiedene Stile des Jazz, Einstieg in verschiedene Improvisationstechniken, zahlreiche praktische Übungen und Tipps
 
"Jazz für Einsteiger", Hessischer Musikverband, Steinau an der Straße, Infos unter 06055-8967885
07. 12. 2019, 10-16 Uhr
Einmal mit dem eigenen Instrument neue Wege beschreiten? Der Kurs von Stephanie Wagner, Autorin der 2015 bei Schott erschienenen Jazzflötenschule Play Jazzflute - now!, bietet aufgeschlossenen InstrumentalistInnen die Möglichkeit, eine Einführung in die Improvisation und verschiedene Stile wie Blues, Swing, Latin und Funk zu erhalten. Themen sind typische Phrasierungen, das sogenannte Swing-Feel und wie man das Improvisieren step by step erlernen und üben kann. Der Kurs ist vorrangig praxisorientiert (learning by doing!), bietet aber auch viele theoretische Grundlagen des Jazz an. Ab 12 Jahre. 2-3 Jahre Spielerfahrung und Notenkenntnisse erforderlich. Inhalte: die typische Jazz-Phrasierung, Einführung in verschiedene Stile des Jazz, Einstieg in verschiedene Improvisationstechniken, zahlreiche praktische Übungen und Tipps
 
 
2018
 
"Jazzflöte für Einsteiger", VDM LV Hessen, Fortbildungsangebot, Akademie für Tonkunst, Darmstadt, Anmeldung (Kurs 8): http://www.musikschulen-hessen.de/site/app/#/fortbildungsprogramm/2018
03. 02. 2018, 10-17 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing! Dieser Kurs soll eine Brücke von der Klassik zum Jazz schlagen und ist für alle offen, die diese Musik mögen und in ihr Spiel oder im Unterricht integrieren wollen. Er kann die Neugier und die Lust auf Jazz und Improvisation wecken, und z.B. Lehrkräften Inhalte an die Hand geben, wie sie diese Musik und das Improvisieren im Unterricht vermitteln können.
 
"Jazzflöte für Einsteiger - eine Brücke von der Klassik zum Jazz", WBZ Ingelheim, Anmeldung unter: Tel: (06132) 79003-25 oder musik@wbz-ingelheim.de
14. 04. 2018, 10-17 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen einen ersten, leichten Einstieg in die Improvisation und verschiedene Stile des Jazz. Stephanie Wagner, Autorin der Jazzflöten-Schule "Play Jazzflute- now!" (Schott Music) vermittelt mit praktischen Beispielen die typische Phrasierung im Jazz und die richtigen Töne beim Improvisieren. Moderne Spieltechniken haben auch ihren Platz im Jazz und werden ausprobiert. Das Motto lautet: "Spass an Neuem und keine Angst vor falschen Tönen". Interessierte Schüler/innen, Instrumentallehrer/innen, Studenten/innen, sowie Blockflötenspieler/innen sind herzlich willkommen. Vorraussetzung sind Beweglichkeit auf dem Instrument und Spielerfahrung von 2-3 Jahren. Die 2. Oktave sollte spielbar sein. Schlagworte: -die typische Jazz-Phrasierung erlernen -ein leichter Einstieg in die Improvisation -Einführung in verschiedene Stile des Jazz -zahlreiche praktische Übungen und Tipps -moderne Spieltechniken im Jazz
 
"Jazzflöte für Einsteiger", Universität für Musik und darstellende Kunst Wien
12. 06. 2018, 18.30-20.45 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing! Dieser Kurs soll eine Brücke von der Klassik zum Jazz schlagen und ist für alle offen, die diese Musik mögen und in ihr Spiel oder im Unterricht integrieren wollen. Er kann die Neugier und die Lust auf Jazz und Improvisation wecken, und z.B. Lehrkräften Inhalte an die Hand geben, wie sie diese Musik und das Improvisieren im Unterricht vermitteln können.
 
Jazz-Ensemble-Workshop, Waggong, Frankfurt
26./27.10. 2018
Workshop mit den Dozentinnen Stephanie Wagner-flutes, Gina Schwarz-bass und Esther Bächlin. 3 Combos, unterschiedliche Stile, Abschlusskonzert am Sonntag Abend. Bei rechtzeitiger Anmeldung (mindestens 2 Wochen vorher) können zuvor Noten verschickt werden. Weitere Details bald. Anmeldung siehe oben.
 
 
"Jazz für Einsteiger", Hessischer Musikverband, Idstein, Infos unter 06055-8967885
03. 11. 2018, 10-17 Uhr
Einmal mit dem eigenen Instrument neue Wege beschreiten? Der Kurs von Stephanie Wagner, Autorin der 2015 bei Schott erschienenen Jazzflötenschule Play Jazzflute - now!, bietet aufgeschlossenen InstrumentalistInnen die Möglichkeit, eine Einführung in die Improvisation und verschiedene Stile wie Blues, Swing, Latin und Funk zu erhalten. Themen sind typische Phrasierungen, das sogenannte Swing-Feel und wie man das Improvisieren step by step erlernen und üben kann. Der Kurs ist vorrangig praxisorientiert (learning by doing!), bietet aber auch viele theoretische Grundlagen des Jazz an. Ab 12 Jahre. 2-3 Jahre Spielerfahrung und Notenkenntnisse erforderlich. Inhalte: die typische Jazz-Phrasierung, Einführung in verschiedene Stile des Jazz, Einstieg in verschiedene Improvisationstechniken, zahlreiche praktische Übungen und Tipps
 
"Jazzflöte für Einsteiger", Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover
17. 11. 2018, 10-17 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing! Dieser Kurs soll eine Brücke von der Klassik zum Jazz schlagen und ist für alle offen, die diese Musik mögen und in ihr Spiel oder im Unterricht integrieren wollen. Er kann die Neugier und die Lust auf Jazz und Improvisation wecken, und z.B. Lehrkräften Inhalte an die Hand geben, wie sie diese Musik und das Improvisieren im Unterricht vermitteln können.
2017
 
Deutsches Flötenfestival München: "Flöte spielen im freien Flug - Improvisation step by step"
11. 03. 2017
Mit der Flöte neue Wege beschreiten! Dieser Schnupperkurs für aufgeschlossene Flötenspielern/innen bietet einen leichten Einstieg in die Improvisation im Blues, Latin, Jazz und Funk. Mit kurzen praktischen Beispielen werden die typische Phrasierung und die "richtigen" Töne beim Improvisieren vermittelt. Dazu muss man kein Virtuose sein. Das Motto lautet: "Spass an Neuem und keine Angst vor falschen Tönen - learning by doing!" Die Teilnahme kann aktiv und passiv erfolgen.
 
"Die Flöte im Jazz 1 - Einsteigerkurs", Waggong, Frankfurt
06. 05. 2017
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing!
 
"Die Flöte im Jazz - Einsteigerkurs", Mozarteum, Salzburg
13. 05. 2017
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing!
 
"Jazzflöte für Einsteiger", VBSM Bayern, Fortbildungsangebot, Städt. Musikschule Sulzbach-Rosenberg
11. 11. 2017, 10-17 Uhr
Einmal mit der Flöte neue Wege beschreiten? Dieser Workshop bietet aufgeschlossenen Flötenspielern/innen die Möglichkeit eine Einführung in die Improvisation und den Jazz und jazzverwandte Musik zu erhalten. Blues, Swing, Latin und Funk, alle diese Stilistiken sind zum Ausprobieren da. Themen sind auch die typische Phrasierung auf der Flöte in Jazz- und Popularmusik, das Einbauen moderner Spieltechniken in die Improvisation, sowie Swing-Feel und Timing. Der Workshop wird theoretische Teile wie Erklärung der Akkordsymbole und Harmonielehre enthalten, aber ist vorrangig praxisorientiert, learning by doing! Dieser Kurs soll eine Brücke von der Klassik zum Jazz schlagen und ist für alle offen, die diese Musik mögen und in ihr Spiel oder im Unterricht integrieren wollen. Er kann die Neugier und die Lust auf Jazz und Improvisation wecken, und z.B. Lehrkräften Inhalte an die Hand geben, wie sie diese Musik und das Improvisieren im Unterricht vermitteln können.